Warum du als Unternehmer LinkedIn auf dem Schirm haben solltest

Warum du als Unternehmer LinkedIn auf dem Schirm haben solltest

An was denkst du, wenn du Social-Media-Marketing hörst? Die meisten werden wohl an Facebook denken. Vielleicht auch noch an Instagram. Das war es vermutlich bei vielen. In bestimmten Nischen wird auch noch Twitter oder Pinterest auftreten. Oder Xing. Die wenigsten werden dabei an LinkedIn denken, da bin ich mir sicher.

Doch warum eigentlich nicht?

"LinkedIn ist unübersichtlich und ein Start deshalb schwierig." Das höre ich immer wieder und haben mir auch viele meiner Teilnehmer in meinem LinkedIn-Webinar vor einigen Wochen gesagt.

Aber mal ehrlich: LinkedIn ist nicht viel komplizierter als Facebook. Wer das erste Mal Facebook betritt, wird dort ganz sicher auch erstmal orientierungslos sein. Wer sich hingegen etwas damit beschäftigt, blickt nach einer gewissen Zeit gut durch. Ähnlich ist das beim internationalen Business-Netzwerk LinkedIn. Und ich kann garantieren: Die Zeit zum Auseinandersetzen mit LinkedIn lohnt sich.

LinkedIn wird wichtiger als Facebook

Ich lehne mich sogar so weit aus dem Fenster und behaupte: Wer als Unternehmer Unternehmenskunden als Zielgruppe hat – als im B2B-Sektor unterwegs ist –, für den wird LinkedIn in Sachen Markenbekanntheit und Vertrieb künftig mindestens so wichtig sein wie Facebook.

Bei LinkedIn bewegt sich einfach unheimlich viel. Inzwischen sind dort 12 Millionen Mitglieder – ein Zuwachs von rund 3 Millionen Mitgliedern in den letzten knapp 2 Jahren. Auch die Interaktionsraten steigen bei LinkedIn rasant an, genauso wie die Anzahl verschickter Direktnachrichten.

Hinzu kommt, dass LinkedIn gerade im deutschsprachigen Raum richtig Gas gibt – mit demnächst zwei Büro in Deutschland und einem eigenen Redaktionsteam, das Inhalte erstellt und Beiträge kuratiert.

Auch in der Gratis-Version geht schon einiges

Viel wichtiger ist aber, dass LinkedIn einfach eine Menge zu bieten hat. Es braucht – im Gegensatz zu Xing – auch keine Premium-Version, um bei LinkedIn durchzustarten. Dort können zum Beispiel Bilder und Videos direkt hochgeladen und eigene Artikel veröffentlicht werden. Das Profil kannst du natürlich sehr aussagekräftig und überzeugend gestalten und du kannst nachvollziehen, wer dein Profil besucht hat. All das kann Xing in der Gratis-Version nicht vorweisen – manches davon sogar überhaupt nicht.

Meiner Meinung nach hat LinkedIn ein riesiges Potential, wenn es darum geht, eine Personenmarke aufzubauen und damit letztendlich auch neue Kunden zu gewinnen. Wer sich irgendwann mit den diversen angebotenen Premium-Versionen auseinandersetzt, wird dort auf jeden Fall begeistert sein. Beispielsweise gibt es speziell für den Vertrieb eine Version, die perfekt dafür geeignet ist, um Leads zu generieren.

Und es gibt noch ein Schmankerl: LinkedIn Learning. Mit einer Premium-Version erhältst du Zugriff auf hunderte Lernvideos zu den verschiedensten Bereichen – ob zu Themen wie Programmiersprachen, Rhetorik oder Verkaufen. Alles sind professionell gedrehte Videos, die sich sehen lassen können.

LinkedIn bietet darüber hinaus noch einiges mehr. Slideshare beispielsweise. Aber darauf möchte ich hier jetzt gar nicht eingehen.

Nimm LinkedIn in deinen Marketingmix auf

Mir ist es wichtig zu erwähnen, dass du LinkedIn nicht unterschätzen solltest als Unternehmer für dein Branding und die Kundengewinnung. Die Zeit, in der LinkedIn als spießiges, vor allem englischsprachiges Business-Netzwerk abgetan wurde, diese Zeit ist längst vorbei.

Ich möchte dir deshalb empfehlen: Sei auch du ein Teil der 12 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum, die LinkedIn clever und erfolgreich nutzen. Sei keine Karteileiche.

Mein Angebot: Videokurs zum Einführungspreis

Und jetzt kommt’s! Wenn du jetzt gerade auf den Geschmack kommst und denkst: „Ja, eigentlich hat er recht, der Heck“. Genau dann habe ich etwas für dich. Und zwar nehme ich dich online an die Hand, um dein Profil bei LinkedIn bis in die kleinste Ecke zu optimieren und Maßnahmen zu planen, damit du bei LinkedIn auch sichtbar wirst und Reichweite generierst.

Ich habe für dich einen LinkedIn-Onlinekurs mit über 100 Minuten Videodauer produziert, den es zurzeit zum günstigen Einführungspreis gibt. Hier zuschlagen!

Verpasse keine Episode und abonniere jetzt meinen

Personal-Branding-Podcast.

Abonniere meine kostenlosen Branding-Impulse!

Bonus zum Start: E-Mail-Kurs
"7 Schritte zu einer messerscharfen Positionierung"
Der Newsletter wird gewöhnlich einmal pro Woche verschickt und enthält neben Informationen, Impulsen und Link-Tipps zu den Themen Personal Branding und Selbstständigkeit auch unregelmäßig Angebote zu diesen Themen. Du hast in jeder E-Mail die Möglichkeit, den Newsletter abzubestellen. Verschickt wird der Newsletter über den deutschen Anbieter "Chimpify". Zur Optimierung des Newsletters werden Daten z.B. zur Öffnungs- und Klickrate erhoben. Mehr Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen. 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?