Personal Branding für Angestellte lohnt sich doppelt

Personal Branding für Angestellte lohnt sich doppelt

Personal Branding für Angestellte lohnt sich doppelt

Personal Branding ist nur etwas für Selbstständige und Unternehmer? Von wegen. Es hat auch für Angestellte oder Jobsuchende Vorteile, sich mit dem Aufbau einer Personenmarke zu beschäftigen.

Die meisten denken bei Personal Branding an Kundengewinnung, natürlich. Ich selbst beschäftige mich auch zu 95 Prozent mit Unternehmern, die mithilfe von Personal Branding nachhaltig mehr Kunden gewinnen möchten. Das ist mein Steckenpferd.

Aber nicht nur für die Kundengewinnung ist Personal Branding vorteilhaft. Arbeitnehmer und Jobsuchende sollten ebenfalls einen Blick darauf werfen.

Dazu kurz eine Story: Bevor ich als Strategieberater bzw. Coach gearbeitet habe, war ich viele Jahre als freier Journalist tätig. Ich war schon immer selbstständig und wollte auch schon immer nur selbstständig sein. Mein Marketing als freier Journalist hat jedoch so gut funktioniert – damals vor allem über Twitter –, sodass ich mehrfach ein Jobangebot erhalten habe. Das waren teilweise wirklich attraktive Stellen. Aber ich wollte nicht. Ich habe wohl eine Allergie gegen Chefs, die über mir stehen und mir sagen, was ich zu tun habe. Ich bin wohl für das Unternehmertum geboren.

Was ich damit aber sagen will: Durch meine Branding-Maßnahmen wäre es mir gelungen, Jobs zu ergattern. Ich wollte bloß. nicht.

Personal Branding funktioniert auch für Angestellte

Spätestens zu diesem Zeitpunkt habe ich verstanden, welche Kraft Personal Branding tatsächlich hat – nicht nur für Unternehmer, sondern auch für Jobsuchende und eben auch für Arbeitnehmer.

Die Überschrift zu dieser Podcast-Episode lautet: Personal Branding für Angestellte lohnt sich doppelt. Warum doppelt? Ich will es dir verraten.

Wie Personal Branding dem Jobsuchenden dient, das habe ich eben erwähnt. Aber selbst, wenn du gerade einen Job hast, kann Personal Branding für dich sehr nützlich sein. Vielleicht möchtest du nicht auf immer und ewig in diesem Job verharren.

Vielleicht strebst du eine höhere Position mit mehr Gehalt an – egal, ob in dem gleichen oder in einem anderen Unternehmen. Mithilfe von Personal Branding kann das gelingen.

Arbeitgeber profitieren von dir als Personenmarke

Potentielle Arbeitgebern werden dadurch auf dich aufmerksam. Das ist Vorteil Nummer eins. Aber sie werden durch deine Sichtbarkeit und Aktivität in sozialen Medien oder in deinem Blog nicht nur auf dich aufmerksam. Sie betrachten dich auch nicht nur wegen deiner sicherlich großen Expertise als attraktiven Mitarbeiter.

Unternehmen bzw. Arbeitgeber profitieren enorm von Mitarbeitern, die nach dem Prinzipien des Personal Brandings agieren. Wie du schon durch andere Episoden weißt, ist es als Personenmarke wichtig, großen Mehrwert zu liefern, eine Haltung zu haben und dafür einzustehen. Als Personenmarke hast du das Ziel, für eine gewisse Reichweite zu sorgen und somit auch eine Community aufzubauen.

In Zeiten von Social Media möchte nahezu jedes Unternehmen an der eigenen Marke arbeiten, der Arbeitgebermarke. Man spricht hier auch von Employer Branding. Arbeitgeber profitieren also von dir, wenn zu ihnen eine Community mitbringst oder dort eine Community aufbaust. Du fungierst schließlich auch als sogenannter Markenbotschafter. Du wirst nicht verheimlichen, dass du bei Unternehmen X arbeitest. Deine Reichweite und dein Image färbt also auf das Unternehmen ab. Nochmal: Dein Arbeitgeber oder potentieller Arbeitgeber profitiert sowohl von deiner Reichweite als auch von deinem Image.

Ich könnte jetzt noch viel tiefer einsteigen in diese Thematik, möchte es aber erstmal bei dieser Botschaft belassen. Ja, auch als Angestellter profitierst du von Personal Branding, denn du wirst nicht nur attraktiver für andere Unternehmen, sondern du wirst auch attraktiver für den aktuellen Arbeitgeber. Er profitiert schließlich von dir als Personenmarke.

Du hast Fragen zum Thema Personal Branding oder Employer Branding? Schreib mir eine E-Mail an podcast@julianheck.de oder melde dich über die diversen Social-Media-Kanäle bei mir. Ich freue mich, von dir zu lesen.

Abonniere meine kostenlosen Branding-Impulse!

Bonus zum Start: E-Mail-Kurs
"7 Schritte zu einer messerscharfen Positionierung"
Der Newsletter wird gewöhnlich einmal pro Woche verschickt und enthält neben Informationen, Impulsen und Link-Tipps zu den Themen Personal Branding und Selbstständigkeit auch unregelmäßig Angebote zu diesen Themen. Du hast in jeder E-Mail die Möglichkeit, den Newsletter abzubestellen. Verschickt wird der Newsletter über den deutschen Anbieter "Chimpify". Zur Optimierung des Newsletters werden Daten z.B. zur Öffnungs- und Klickrate erhoben. Mehr Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen. 

Verpasse keine Episode und abonniere jetzt meinen Personal-Branding-Podcast.

iTunesSpotify

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?