Too much: Meine Session-Auswahl zur #rp14

Too much: Meine Session-Auswahl zur #rp14

re:publica 14 - INTO THE WILDUPDATE (03. Mai 2014): Sie rückt mit sehr großen Schritten näher. Die Aufregung steigt dramatisch. In rund drei Wochen wenigen Tagen ist es nämlich wieder so weit: Die re:publica 2014, das wohl größte Klassentreffen der Welt, findet zum achten Mal in Berlin statt. Zeit, sich in das Programm einzuarbeiten und Highlights zu notieren. Nachdem ich im letzten Jahr – mein erstes Mal – fast schon einen Stundenplan erstellt habe und anschließend feststellen musste, dass das so nicht funktioniert, weil die vielen tollen Gespräche mindestens so wichtig sind wie die vielen tollen Sessions, ändere ich 2014 meine Strategie. Sie lautet: Vorab (also jetzt) alles rausfiltern, was für mich interessant ist, damit ich vor Ort schnell weiß, welche Sessions ich spontan besuchen sollte – wenn ich gerade keinen interessanten Gesprächspartner vor der Nase habe. Folgende – viel zu viele – Sessions rücken in mein Blickfeld (Stand: 14. April 03. Mai 2014)

Welcome
Pflichtveranstaltung – alleine schon wegen den tollen spielerischen Effekten und dem „Wow!-Jetzt-gehts-los-Feeling“. Klick

Business & Innovation

Zahnbürste oder Longboard!
Ein junger, sehr junger, ein zwölfjähriger Internet-Unternehmer erzählt aus seinem Leben. Spannend! Klick

Lohnt sich Onlinejournalismus überhaupt noch? Das Problem der Monetarisierung
Gutjahr und Co. reden über die Finanzierung unserer so tollen Branche – das muss sich doch lohnen! Klick

Science & Technology

Wenn der Kühlschrank twittert: Das Zusammenspiel von Haushaltsgeräten in unserer vernetzten Welt
Von unterwegs eine Mail an die Kaffeemaschine schreiben und der Cappuccino ist fertig, wenn man zuhause eintrifft. Die digitale Vernetzung macht alles möglich. Ich wills genauer wissen! Klick

Stone age minds in a digital world – Evolutionspsychologische Perspektive auf die digitale Welt
Obwohl wir es eigentlich besser wissen, tun wir manchmal Seltsames in diesem Netz. Warum? Scheinbar, weil wir nicht auf das digitale Zeitalter vorbereitet sind… Klick

Politics & Society

„Überwachung macht impotent!“ – Neue Narrative gegen Überwachung
Ja, was muss man den „Ich habe doch nichts zu verbergen“-Menschen denn noch erzählen, damit sie sich gegen diese Massenüberwachung aufregen? Hier gibts ernste und nicht ganz ernst gemeinte Tipps. Klick

Geheimdienste vs. Demokratie?
Eine Podiumsdiskussion darüber, ob man sich in einer Demokratie Geheimdienste leisten kann – und wenn ja, wie ihre Kontrolle aussieht. Klick

Die digitale Agenda
…mit Brigitte Zypries. Könnte interesant werden. Klick

Wie ich lernte, die Überwachung zu lieben
„Warum heissen wir die Disruption etlicher Wirtschaftszweige durch das Internet willkommen und fordern Veränderung und Anpassung an die neuen Gegebenheiten, weigern uns aber, unser Bild von Privatsphäre an die neuen Gegebenheiten anzupassen?“ Klick

Das Digitale Quartett analog und live on stage
Das tolle wöchentliche Webtalk-Format real von Angesicht zu Angesicht und in Farbe. Darf man sich nicht entgehen lassen. Klick

Mobilitätsinnovationen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen
Wer Raul Krauthausen einmal erlebt hat, kann nicht nein sagen, bei einer Session von ihm dabei zu sein. Sie wird toll, definitiv. Klick

Social Media & Recht: Saisonrückblick 2014
Eine Pflichtveranstaltung auf der re:publica, die jeden Webworker zu interessieren hat. Punkt. Klick

Burnout & Broken Comment Culture
Es geht um Onlineaktivismus und darum, wie man ihn und die Debattenkultur im Netz langfristig stärken kann. Wichtige Fragestellung. Und überhaupt: Es spricht Teresa Bücker. Das lohnt sich immer. Klick

Big, small, open – my data
Was hat es mit Big Data, Small Data und Open Data auf sich? Und ziehen meine eigenen Daten dabei nicht den Kürzeren? Hier ist Aufklärung nötig. Klick

Die Stein-Strategie – Von der Kunst, nicht zu handeln
Besser ist es also manchmal, nichts zu tun? Dieser Titel des gleichnamigen Buches von Holm Friebe ist schon Anreiz genug, diese Session zu besuchen. Klick

Get real, Netzgemeinde
Ich gehöre zu ihr, zur „Netzgemeinde“. Oder? Was ist sie überhaupt? Welche Rolle spielt sie in der heutigen digitalen Gesellschaft und spielt sie überhaupt eine? Das muss ich wissen. Klick

Rede zur Lage der Nation
von Sascha Lobo. Klassiker. Lohnt sich nicht immer, muss man sich aber reinziehen. Ist halt so. Klick

Research & Education

Von der Informationsüberlastung zur Informationssouveränität
An Informationsmangel leidet in diesen digitalen Zeiten wohl niemand mehr – im Gegenteil. Manchmal überfordert die Informationsflut. Wie man damit umgehen kann? Hier könnte man es erfahren. Klick

Von Tod und Geburt der Gegenwartsliteratur im Internet
Schuldig. Dank des Internets gibt es keine gute Gegenwartsliteratur mehr. Oder doch? Diese Session soll aufklären. Klick

Irgendwo muss man halt anfangen – Programmieren für Nullcheckerbunnys
Keine Ahnung vom Programmieren? Könnte man bei mir so sagen, ja. Also nix wie ab in diese Session. Wer nicht genug haben kann, dem sei das passende Buch (Affiliate-Link) dazu empfohlen. Klick

Digital Citizenship – Orientierung und Verantwortung in sozialen Netzwerken
Ein kompetenter Netzbürger sollst du sein. Damit es dazu kommen kann, muss in der Schule dafür Platz geschaffen werden. Doch wie sieht ein kompetenter Netzbürger aus? In der Session erfährt man mehr. Klick

Culture

Zurück in die Zukunft
Was in Bücher oder Filmen früher verrückte Ideen waren, ist heute teilweise Realität: Überwachung, Cyborgs, Google Glass. Die Technikentwicklung schreitet schnell voran, als man je glaubte. Und was bringt die Zukunft noch? Klick

Betriebssystem Buch
Welche Rolle hat das Buch in unserer Gesellschaft? Und wie hat sie sich gewandelt? Das verrät uns hoffentlich Sascha Lobo. Klick

Sie werden es nicht glauben, was Sie hier sehen!
Wenn wir diese Session verpassen, wird etwas geschehen, dass uns alle umhaut. Klick

Ein blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf Wortschatzsuche
lol! #hach OMG! Das Internet ruiniert noch die deutsche Sprache. Nicht unbedingt, wie der Streifzug durch das Internet zeigt. Klick

Jetlag Overload – One day we’ll be tired, baby!
So, jetzt wird es aber endlich mal Zeit, das Leben umzukrempeln, es endlich zu genießen statt ständig auf dem Startphone herumzuwischen. Nicht wahr? Oder ist das Gerede vom Ausstieg alles Quatsch? Klick

Media

Data gone wild – wie frei darf Datenvisualisierung sein?
Setzt den Torten-, Balken- und Liniendiagrammen ein Ende und werdet kreativ! Eine Session für eine neue Ästhetik im Bereich der Informationswirtschaft. Klick

Der Journalismus und die guten Sachen
Es geht um „die Notwendigkeit eines leidenschaftlich engagierten Journalismus“ – referiert von einem Darmstädter. Da bin ich natürlich gerne dabei. Klick

Roboterjournalismus: Wenn Algorthmen Nachrichten machen
Klare Sache: Irgendwann werden wir Journalisten überflüssig. Roboter übernehmen unsere Arbeit. Übertrieben? Okay, ein bisschen. Aber spannend ist diese Entwicklung definitiv! Klick

BILDblog – die ersten 10 Jahre
Das muss gefeiert werden! Möchte den großen Niggi außerdem mal live und in Farbe sehen. Klick

Supergeiler First Kiss – Viralität nur gegen Kohle?
Ein Klickbringer ist längst nicht mehr nur ein inhaltlich guter Beitrag – leider. Einige Erfolgsfaktoren für eine virale Verbreitung werden in dieser Session präsentiert. Klick

Geschäftsmodell der Zukunft: Bullshit
Bullshit statt Qualitätsjournalismus. Das ist doch das Geheimrezept von Buzzfeed und Co. Wo soll das nur hinführen? Zu einem immer größer werdenden Haufen Bullshit? Ohje… Klick

Into the Kiez: Gefahrengebiet Lokaljournalismus
Ich bin Betreiber von Lokalblogger.de. Hierzu gibt es nichts weiter zu sagen. Pflichtveranstaltung. Klick

15 journalistic start-ups you need to know. In a presentation that will blow your mind.
Die neuesten Medientrends leicht verdaulich verpackt in einem lustigen Quartettspiel. Was will man mehr? Klick

Journalismus. Nur besser.
Wer will das nicht? Klick

Mit der Crowd um die Welt
Als Crowdspondent sind sie auf Kommando der Crowd durch Brasilien getourt und haben von dort journalistisch berichtet. Wie es wahr und wie es in Deutschland weitergeht. Klick

Goodbye & farewell!
Das muss man einfach mitbekommen – ob Gesangstalent oder nicht. Klick

Verpasse keine Episode und abonniere jetzt meinen

Personal-Branding-Podcast.

Abonniere meine kostenlosen Branding-Impulse!

Bonus zum Start: E-Mail-Kurs
"7 Schritte zu einer messerscharfen Positionierung"
Der Newsletter wird gewöhnlich einmal pro Woche verschickt und enthält neben Informationen, Impulsen und Link-Tipps zu den Themen Personal Branding und Selbstständigkeit auch unregelmäßig Angebote zu diesen Themen. Du hast in jeder E-Mail die Möglichkeit, den Newsletter abzubestellen. Verschickt wird der Newsletter über den deutschen Anbieter "Chimpify". Zur Optimierung des Newsletters werden Daten z.B. zur Öffnungs- und Klickrate erhoben. Mehr Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen. 

5 Kommentare

Was denkst du?