Die Kraut fragt, Reporter antworten – das große Krautreporter-Q&A! [live]

Die Kraut fragt, Reporter antworten – das große Krautreporter-Q&A! [live]

krautreporter logoEs ist mit vielen offenen Fragen gestartet. Aus der journalistischen Crowdfunding-Plattform Krautreporter soll ein qualitativ hochwertiges Online-Magazin werden – mit einer hochkarätigen 28-köpfigen Besetzung. Bevor die Journalisten jedoch auch nur ein Wort schreiben, wollen sie die Finanzierung ihres Vorhabens sichern. Der notwendige Betrag: 900.000 Euro. Mindestens 15.000 Menschen sollen mittels Crowdfunding im Vorfeld ein Jahres-Abo im Wert von 60 Euro abschließen. Vorbild für dieses Modell ist De Correspondent aus den Niederlanden. Derzeit haben die Krautreporter über 5.000 Unterstützer von ihrem Projekt überzeugen können.

Damit die noch fast 10.000 notwendigen Personen für Krautreporter begeistert werden können, sollen offen gebliebene Fragen in einem großen Krautreporter-Q&A geklärt werden. Wann? Am Dienstag (27. Mai) um 13:00 Uhr hier an dieser Stelle – live in einem Hangout on air (Aufzeichnung später ebenfalls in diesem Beitrag verfügbar). Wenn ihr Fragen habt, die ich Herausgeber Sebastian Esser und Chefredakteur Alexander von Streit stellen soll, dann stellt diese entweder hier als Kommentar unter dem Beitrag oder auf Twitter unter dem Hashtag #KrautQA. Oder aber ihr kommt einfach live dazu. Interesse? Dann freue ich mich über euren Kommentar.

UPDATE (27.05.2014, 14:00 Uhr): Die Aufzeichnung der Frage-Antwort-Runde findet ihr hier:

Verpasse keine Episode und abonniere jetzt meinen Personal-Branding-Podcast.

Abonniere meine kostenlosen Branding-Impulse!

Bonus zum Start: E-Mail-Kurs
"7 Schritte zu einer messerscharfen Positionierung"
Der Newsletter wird gewöhnlich einmal pro Woche verschickt und enthält neben Informationen, Impulsen und Link-Tipps zu den Themen Personal Branding und Selbstständigkeit auch unregelmäßig Angebote zu diesen Themen. Du hast in jeder E-Mail die Möglichkeit, den Newsletter abzubestellen. Verschickt wird der Newsletter über den deutschen Anbieter "Chimpify". Zur Optimierung des Newsletters werden Daten z.B. zur Öffnungs- und Klickrate erhoben. Mehr Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.