Den Spieß herumgedreht

Den Spieß herumgedreht

Es gibt zu wenige Verlage, die guten Journalismus anbieten möchten.
Es gibt zu wenige Journalisten, die von ihrer Arbeit gut leben können.
Es gibt zu wenige Leser, die für guten Journalismus bezahlen.
Es gibt zu wenig guten Journalismus.

Wie wäre es, wenn man den Spieß mal herumdreht?

Journalisten bewerben sich nicht bei Verlagen, sondern Verlage bei Journalisten.
Journalisten nehmen keine Aufträge mehr zu Dumping-Honoraren an.
Leser bezahlen für das, was sie konsumieren – so, wie vieles andere im Leben.
Verlage, Journalisten und Leser sind gleichermaßen daran interessiert, guten Journalismus zu haben.

Ich würde mich riesig freuen, wenn du meinen Podcast abonnierst, um am Ball zu bleiben.
  Subscribe
Natürlich freue ich mich auch über eine 5-Sterne-Bewertung und eine Rezension bei iTunes.
Podcast bewerten

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Julian Heck | Strategiecoach für Positionierung & Selbstmarketing